Dunkelfeldmikroskopie

Heilung durch Umwege

Um zu verstehen, dass Heilung und logisches Denken in einem engen Zusammenhang stehen, möchte ich diesen nun folgenden Bericht verfassen. Es geht hierbei darum zu verstehen, dass nicht immer eine Erkrankungsursache direkt sichtbar ist. Wenn man sich einer Erkenntnis nähern will, dann hilft es oft außerhalb des Problems nach Lösungen zu suchen. Die zentrale Frage…

Borrelie Dunkelfeldmikroskopie

Borrelien und der neue Name „Borreliella“

Viele der Lyme-Borreliose Patienten und Ärzte werden sich nun umgewöhnen müssen, denn die Krankheitsbezeichnung „Borreliose“ bezieht sich nur noch auf das Rückfallfieber. Nun heißt die Lyme-Borreliose „Borreliellose“. Bisher enthielt die Gattung Borrelia zwei Gruppen von Organismen: die Erreger der Lyme-Borreliose und ihrer Angehörigen, wie Borrelia (heute Borreliella) garinii etc. und die Erreger des Rückfallfiebers. Auch…

Persistierende Borreliose – Überdauerungsstadien

Ein Aspekt der Borreliose, welcher mich seit vielen Jahren begleitet, ist die Frage, ob man die Lyme-Borreliose-Spirochäten jemals zum Verschwinden aus dem Körper bringen kann. Viele Menschen haben bereits davon gehört, dass man angeblich eine Borreliose niemals wieder loswird. Es kommt einem fast unehrlich vor, wenn man hört, dass es ein Post-Lyme-Syndrom geben soll ohne…

Parasiten verstehen, heißt ihre Lebensräume zu kennen

Der Begriff Parasit bezeichnet einen Schmarotzer. Es gibt keine guten Schmarotzer. Häufig lese ich im Internet den Begriff „guter Parasit“, das ist genauso falsch, wie ein „böser Symbiont“. Die Begriffe Parasit, Schmarotzer, Halbschmarotzer und Symbiont sollten nicht mit menschlichen Assoziationen belegt werden. Wenn ein Wurm symbiontisch lebt, dann ist er ein Symbiont. Wenn sich aber…

Vorsicht vor Lausfliegen! Kurzer Beitrag

Sie sehen aus wie fliegende Zecken, gehören aber zur Gruppe der Fliegen und nicht zu den Spinnentieren. Dieses Jahr sind die Hischlausfliegen schon im Mai 2018 gesichtet worden. Viel früher als sonst. Scheinbar waren die Temperaturen dieses Jahr besonders optimal im Wonnemonat Mai. Lausfliegen können gefährliche Krankheiten übertragen und lassen sich durch die meisten Insektensprays…

Lyme-Borreliose-Bakterien verstecken sich in parasitären Fadenwürmern und verursachen chronische Gehirnkrankheiten

Borrelien-Bakterien können durch eine Vielzahl von Überträgern (Zecken, Läusen etc.) in einen Wirt hineingebracht werden. Die Bandbreite der verschiedenen Borrelien-Stämme, ist ähnlich groß, wie die Verschiedenartigkeit der Reservoir-Tiere und der Überträger-Insekten. Aber in den letzten Jahren stehen auch immer häufiger Würmer im Verdacht Borrelien zu übertragen. Gerade die Lyme-Borreliose (Borrelia burgdorferi ) steht sehr stark…

Helicobacter bei der Katze – Ein Zoonoseerreger für den Menschen

Spurensuche einer freien Forscherin: Anhand dieses Beispiels möchte ich aufzeigen, wie schwierig es ist, Aussagen über einen Erreger zu treffen, ohne sich dabei zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Probenmaterial: venöses Blut in BukoVitaN®, eine Nacht im Kühlschrank gelagert Tierart: weibliche Katze (Kätzin) Alter: unter einem Jahr Ergebnis: Es befanden sich in der Probe…

Was bedeutet: BukoVitaN®-Dunkelfeld-Mikroskopie?

BukoVitaN® ist eine sterile Nährlösung und wird vor allem in der Dunkelfeldmikroskopie eingesetzt. Hauptsächlich wird es bislang für Blutproben eingesetzt, aber auch andere Probensubstanzen lassen sich damit verdünnen, anzüchten und versenden. PDF hier anklicken: Arbeiten mit BukoVitaN als PDF BukoVitaN® für die Blutbetrachtung im Dunkelfeld: Das kapillare Blut wird in diese sterile Nährlösung gegeben, um…

Trichomonaden

Trichomonaden gehören zu den Protozoen und kommen weltweit vor. Trichomonaden lassen sich zwar auch mit einem Lichtmikroskop gut entdecken, aber um genaue Details zu sehen, wie z.B. Flagellaten oder Achsenstab, eignet sich sehr gut ein Dunkelfeldmikroskop. Zur Familie der Trichomonadidae gehören die Trichomonas vaginalis, Erreger des menschlichen Urogenitaltraktes, Trichomonas hominis, besiedelt den menschlichen Darm, Trichomonas…

Spirochäten oder Proteinfäden?

Wie immer in der Biologie benötigt man Kriterien um eine Bestimmung vornehmen zu können. Als triviale Bespiele würde ich hier benennen: Frosch oder Eichhörnchen, Palme oder Kaktus. Anhand dieser einfachen Beispiele erkennt man recht schnell, wie das Gehirn gespeicherte Bilder abgleicht mit der Wirklichkeit. Hier spielt also die Wahrnehmung über Oberfläche, Gestalt und Größe eine…