Dunkelfeldmikroskopie

Spirochäte

Anwendungsbereiche der Dunkelfeldmikroskopie

Die Mikroskopie verzauberte schon sehr früh die Menschen und bedeutet in erster Linie nur, dass man etwas sehr Kleines betrachtet. Damit man nun diese kleinen Dinge betrachten kann, erzielten die Menschen mit Wassertropfen schon früh einen ersten Lupeneffekt. Dieser Vergrößerungseffekt mittels Wasser ist seit dem 1. Jahrhundert n. Chr. belegt. Wann genau das erste Lichtmikroskop…

Hintergründe, Werte und Tabellen

Ich habe in den letzten Monaten sehr viele Anfragen rund um die Mikroskopie erhalten, was mich sehr gefreut hat. Daher möchte ich heute meine Sichtweise schildern, wie es dazu gekommen ist, dass die Mikroskopie eine Art Renaissance erfahren hat. Vor über 100 Jahren, als Deutschland noch Kolonien in Afrika besaß, da war die Mikroskopie die…

Heilung durch Umwege

Um zu verstehen, dass Heilung und logisches Denken in einem engen Zusammenhang stehen, möchte ich diesen nun folgenden Bericht verfassen. Es geht hierbei darum zu verstehen, dass nicht immer eine Erkrankungsursache direkt sichtbar ist. Wenn man sich einer Erkenntnis nähern will, dann hilft es oft außerhalb des Problems nach Lösungen zu suchen. Die zentrale Frage…

Borrelie Dunkelfeldmikroskopie

Borrelien und der neue Name „Borreliella“

Viele der Lyme-Borreliose Patienten und Ärzte werden sich nun umgewöhnen müssen, denn die Krankheitsbezeichnung „Borreliose“ bezieht sich nur noch auf das Rückfallfieber. Nun heißt die Lyme-Borreliose „Borreliellose“. Bisher enthielt die Gattung Borrelia zwei Gruppen von Organismen: die Erreger der Lyme-Borreliose und ihrer Angehörigen, wie Borrelia (heute Borreliella) garinii etc. und die Erreger des Rückfallfiebers. Auch…

Persistierende Borreliose – Überdauerungsstadien

Ein Aspekt der Borreliose, welcher mich seit vielen Jahren begleitet, ist die Frage, ob man die Lyme-Borreliose-Spirochäten jemals zum Verschwinden aus dem Körper bringen kann. Viele Menschen haben bereits davon gehört, dass man angeblich eine Borreliose niemals wieder loswird. Es kommt einem fast unehrlich vor, wenn man hört, dass es ein Post-Lyme-Syndrom geben soll ohne…

Parasiten verstehen, heißt ihre Lebensräume zu kennen

Der Begriff Parasit bezeichnet einen Schmarotzer. Es gibt keine guten Schmarotzer. Häufig lese ich im Internet den Begriff „guter Parasit“, das ist genauso falsch, wie ein „böser Symbiont“. Die Begriffe Parasit, Schmarotzer, Halbschmarotzer und Symbiont sollten nicht mit menschlichen Assoziationen belegt werden. Wenn ein Wurm symbiontisch lebt, dann ist er ein Symbiont. Wenn sich aber…

Vorsicht vor Lausfliegen! Kurzer Beitrag

Sie sehen aus wie fliegende Zecken, gehören aber zur Gruppe der Fliegen und nicht zu den Spinnentieren. Dieses Jahr sind die Hischlausfliegen schon im Mai 2018 gesichtet worden. Viel früher als sonst. Scheinbar waren die Temperaturen dieses Jahr besonders optimal im Wonnemonat Mai. Lausfliegen können gefährliche Krankheiten übertragen und lassen sich durch die meisten Insektensprays…

Borrelia burgdorferi unter dem Mikroskop

Der Hintergrund dieses Artikels ist, dass eine heftige Diskussion entbrannt ist und es zwei Lager gibt mit unterschiedlicher Interpretation. Die eine Seite sieht bestimmte Mikroskopische-Formen und schreibt diese Borrelia burgdorferi zu, die anderen meinen, dass das Alles und Nichts sein kann. Aus meiner Sicht heraus recht unverständlich, da es heute mit modernen Methoden zahlreiche Beweise…

Lyme-Borreliose-Bakterien verstecken sich in parasitären Fadenwürmern und verursachen chronische Gehirnkrankheiten

Borrelien-Bakterien können durch eine Vielzahl von Überträgern (Zecken, Läusen etc.) in einen Wirt hineingebracht werden. Die Bandbreite der verschiedenen Borrelien-Stämme, ist ähnlich groß, wie die Verschiedenartigkeit der Reservoir-Tiere und der Überträger-Insekten. Aber in den letzten Jahren stehen auch immer häufiger Würmer im Verdacht Borrelien zu übertragen. Gerade die Lyme-Borreliose (Borrelia burgdorferi ) steht sehr stark…